Freiwillige Feuerwehr Herzlake Ortsfeuerwehr Herzlake

   

Letzte Einsätze  

27.11.2018 um 06:44 Uhr

F2_BMA
weiterlesen

25.11.2018 um 16:56 Uhr

H1_Tech-Gerät
weiterlesen
   

Wetterwarnungen  

   

Neue Meldeempfänger für die Feuerwehr

Am 10.09.2018 wurde die Alarmierung der Feuerwehr Herzlake auf das neue Mobilfunknetzbasierte System umgestellt. Zugleich wurde die Einsatzabteilung mit neuen digitalen Meldeempfängern der Fa. Unitronic ausgestattet.

Das neue System bedient sich mittels Dual-SIM-Lösung mit Roaming im In- und Ausland sämtlicher verfügbarer Mobilfunknetze.

Zudem wird es zukünftig möglich sein die Rückmeldung des Nutzers auszuwerten. Dieses hat den Vorteil, dass der Einsatzleiter erkennen kann, ob die Anzahl der verfügbaren Einsatzkräfte ausreichen oder nachalarmiert werden muss.

Die Ortsfeuerwehr Herzlake wurde mit 40 Meldern ausgestattet.

Links der neue Digitalmeldeempfänger, rechts der alte Funkmeldeempfänger

Gemeinsamer Übungsabend der Feuerwehren Wettrup und Herzlake

 

„Bei Umbauarbeiten in einem ehemaligen Verbrauchermarkt ist es zu einer Verpuffung gekommen. Im hinteren Bereich des Gebäudes schlagen bereits Flammen aus dem Dach. Es sind 5 Personen im Gebäude. Eine Person konnte das Gebäude verlassen und den Notruf absetzen.“

So lautete das Einsatzszenario für einen Übungsabend, welcher von der Herzlaker Feuerwehr vorbereitet wurde. Das Gebäude wurde komplett verqualmt und 5 Statisten erklärten sich bereit, die vermissten Personen zu simulieren.

Die Feuerwehr Wettrup übernahm die Menschenrettung im Inneren des Gebäudes, die Feuerwehr Herzlake den Außenangriff.

Alle Personen wurden erfolgreich gerettet und versorgt, das Feuer gelöscht und das Gebäude belüftet. Die Zusammenarbeit der beiden Wehren funktionierte reibungslos.

Im Anschluss gab es eine Manöverkritik am Einsatzleitwagen, wo das Szenario für alle nochmals dargestellt wurde. Anschließend wurde für die 42 Beteiligten Getränke und leckere Würstchen gereicht.

Ein großer Dank gilt Kevin Strieth, der das Gebäude für die Übung zur Verfügung stellte und natürlich den Statisten, die ihre Rolle perfekt ausübten.

 

Samtgemeinde aktualisiert Persönliche Schutzausrüstung ihrer Feuerwehren

 

Nachdem bei der Feuerwehr Holte das neue Tanklöschfahrzeug in Dienst gestellt wurde, investierte die Samtgemeinde weitere 20.000€ in den Bereich Feuerwehr.

Es wurden 90 neue Feuerwehrhelme angeschafft, da die zum Teil über 40 Jahre alten Helme nicht mehr den heutigen Sicherheitsbestimmungen gerecht wurden. Die Feuerwehren testeten über ein Jahr lang 3 verschiedene Helme und entschieden sich am Ende für einen Helm der Firma Bullard Typ Magma.

In modularer Bauweise überzeugt dieser Helm in den Punkten Sicherheit und Design. Das Visier ist integriert, wodurch dieses nicht zerkratzt und im Atemschutzeinsatz nicht behindert. Außerdem erlaubt die Bauweise eine einfache Reinigung und den Tausch einzelner Komponenten. Mit 1,3 kg liegt er in der mittleren Gewichtsklasse. Überzeugend ist vor allem der Tragekomfort, der im Vergleich zu anderen Helmen sehr hoch ist. Die Feuerwehr bedankt sich bei Rat und Verwaltung für die stets gute Zusammenarbeit bei Anschaffungen. Ein Dankeschön gilt außerdem Thomas Rickermann und der Firma Tüns Werbetechnik, die das Wappen der Herzlaker Feuerwehr als Aufkleber kostenlos zur Verfügung stellten.

 

 

 "Steinewerfen" mit der Feuerwehr Wettrup

Am 03 August kam Ortsbrandmeister Jürgen Schlump mit einer zahlenkräftigen Truppe nach Herzlake um dort den Pokal beim traditionellen Steinwerfen zu verteidigen. Dies gelang seiner Truppe nicht, nach einem harten aber immer fairen Wettkampf siegten die Herzlaker Kameraden mit 4:2. Ortsbrandmeister Ralf Foppe konnte somit den Wanderpokal aus den Händen der Kameraden aus Wettrup entgegen nehmen. Jürgen Schlump bedankte sich u.a für die geleistete Arbeit bei dem Großbrand in Wettrup und die gute Kameradschaft zwischen den Wehren.