Drucken

INFO

Im Zuge der Sanierung der L55 wird die Hasebrücke nach Plan ab dem 04.07.2019 bis voraussichtlich Mitte September voll gesperrt.

Die Feuerwehrführung wurde rechtzeitig darüber informiert.

 

Ab dem Baubeginn (BA1) in Dohren / Bookhof / Neuenlande wurde bereits die Alarm- und Ausrückeordnung angepasst. Bei bestimmten Alarmstichworten wird automatisch die Feuerwehr Wettrup mit alarmiert, da die Fahrzeuge aus Herzlake Umwege fahren müssen.

Ab dem 04.07. bzw. der Vollsperrung der Hasebrücke, wird das Tanklöschfahrzeug (mit Rettungssatz) bei der Fa. Hänsch platziert, das Hilfeleistungslöschfahrzeug und der Einsatzleitwagen bleiben im Feuerwehrhaus stehen. Südlich der Hase wird die Feuerwehr Wettrup und nördlich der Hase die Feuerwehr Holte automatisch mit alarmiert. Je nach Alarmstichwort können dann von den Einsatzkräften weitere Feuerwehren angefordert werden (Haselünne, Löningen, …). Die auf der südlichen Seite der Hase wohnenden Einsatzkräfte begeben sich zu der Fa. Hänsch um das TLF zu besetzen.

Somit ist gewährleistet, dass beiderseits der Hase auch bei zeitkritischen Einsätzen schnelle Hilfe und weitere Fahrzeuge mit Personal kurzfristig vor Ort sind.

Ein besonderer Dank gilt der Fa. Hänsch, als Partner der Feuerwehr.